Gutes vom Dinkelberg

Dinkelberger Streuobstbörse

Der Arbeitskreis Landwirtschaft der IG Dinkelberg informierte am 01.Oktober über neue Projekte

(siehe Bild: Pressemitteilung am 01.10.2013 in der Ortsverwaltung von Adelhausen. Von links nach rechts: Rita Rübsam (Ortsvorsteherin von Nordschwaben), Gabriele Zissel (Geschäftsstelle IG Dinkelberg), Sabine Hartmann-Müller (Ortsvorsteherin von Herten), Silvia Rütschle (Ortsvorsteherin von Adelhausen), Arndt Schönauer (Ortsvorsteher von Dossenbach) und Holger Sutter (Ortsvorsteher von Hüsingen).

Leckeres Obst liegt unter den Bäumen und wartet eigentlich nur darauf verspeist zu werden, allerdings darf das nicht einfach jeder tun, auch wenn die Bäume nicht abgeerntet werden. Die Dinkelberger Streuobstbörse vermittelt Interessenten an dem Obst zu Besitzern von Bäumen, die ihr Streuobst kostenlos oder gegen geringe Gebühr zur Verfügung stellen. „Man beobachtet, das viele Bäume gar nicht mehr abgeerntet werden, weil Streuobst heute nicht mehr rentabel ist“, so Rita Rübsam, Ortsvorsteherin von Nordschwaben. „Wir wollen dem entgegen wirken, dass das Obst ungenutzt bleibt.“ Die Idee dazu kam von den Ortsverwaltungen Adelhausen und Nordschwaben. Insgesamt 11 Dinkelberger Ortsverwaltungen, darunter alle Verwaltungen der Rheinfelder Ortsteile, machen bei der Streuobstbörse mit.

Erntewillige und Baumbesitzer können sich bei den Ortsverwaltungen oder bei der Geschäftsstelle der IG Dinkelberg melden, die dann die Vermittlung zueinander übernehmen. Dazu wurde mit den Gemeindeblättern schon ein Anmeldeflyer an die Bewohner der Ortsteile ausgegeben bzw. in den Ortsverwaltungen und im Bürgerbüro liegt dieser Flyer aus. Dieser Flyer steht hier auch zum Download bereit.

Kontakt zur Geschäftsstelle der IG Dinkelberg per Email an info@gutes-vom-dinkelberg.de oder unter der Rufnummer +49 (0)7623 – 96687-0.

Streuobstbörse der IG Dinkelberg

Infoflyer mit Aufnahmeformular - Anmeldung über die Ortsverwaltungen (zum Download / Ausdrucken - PDF)

Infoflyer mit Aufnahmeformular - Anmeldung über die Ortsverwaltungen (zum Download / Ausdrucken - PDF)