Gutes vom Dinkelberg

Museen

Unternehmen Sie einen Ausflug in die Vergangenheit. Besuchen Sie uns!

Ammonit

Geo-Museum Dinkelberg

Das städtische Geo-Museum Dinkelberg liegt am Zugang zur Tschamberhöhle. Eine ehemalige kleine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus beherbergt seit 2009 die Dauer-Ausstellung mit über 100 Fossilien, Kristallen und Gesteinen aus der Region Dinkelberg. Die Exponate zeigen die wechselvolle Entwicklung der Landschaft in den letzten 290 Millionen Jahren – von wüstenhaftem Klima, über tropische Meeresküsten bis zur Kaltzeit und der Jetzt-Zeit.

Mammut-Oberschenkelknochen und Mammut-Stoßzahn

Das Geo-Museum Dinkelberg entstand aus der Ausstellung „Geologie des Dinkelbergs“, die von Mitgliedern des Vereins der Mineralogiefreunde, Bernhard Pflüger, Michael Käuflin, Wilfried Prommesberger und Gerd Schuler, in unzähligen eigenen Vororterkundungen zusammen getragen und konzipiert wurde. Die Initiatoren überreichten 2009 der Stadt Rheinfelden (Baden) ihre Gesteinsammlung mit den Schautafeln zum Zweck einer ständigen Ausstellung und betreuen sie auch weiterhin fachlich.

Aktuelle Infos: www.rheinfelden.de

Dinkelbergmuseum

Dinkelbergmuseum - Minseln

1986 gründete sich in Minseln, einem Ortsteil der Stadt Rheinfelden (Baden) ein Förderverein für die Einrichtung eines Heimatmuseums. Dafür wurde im örtlichen Rathaus das Dachgeschoss von Vereinsmitgliedern zu einem Ausstellungsraum ausgebaut.

Aktuelle Infos www.rheinfelden.de

Narrenmuseum

Narrenmuseum der Narrenzunft - Rheinfelden (Baden) e. V.

Das Narrenmuseum befindet sich im Wasserturm der Stadt Rheinfelden (Baden). Der 35 Meter hohe Turm wurde 1898 gebaut und war bis 1971 in Betrieb. In den 80er Jahren entschloss man sich, den Wasserturm, das Wahrzeichen der Stadt, zu renovieren und ihn für die Narrenzunft zu nutzen.

Aktuelle Infos: www.rheinfelden.de

Fricktaler Museum

Fricktaler Museum - Rheinfelden Schweiz

Das Fricktaler Museum befindet sich im "Haus zur Sonne", das urkundlich erstmals 1422 erwähnt wurde. Bis 1840 wurde es als Gasthaus und Herberge genutzt. Dann kaufte es der Bierbrauer Franz Joseph Dietschy und ließ es zum Wohnhaus umbauen.

Aktuelle Infos: www.rheinfelden.de

Dreiländermuseum (ehemals Museum am Burghof ) - Lörrach

Dreiländermuseum

Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Regio – in die ExpoTriRhena.
Die erlebnisorientierte Dauerausstellung widmet sich – in deutscher und französischer Sprache – Geschichte und Gegenwart der Drei-Länder-Region Deutschland, Frankreich, Schweiz.

An der Museumspforte erhalten Sie eine Audiobox mit Kopfhörer – und los geht das Hörvergnügen: Kurze Hörspiele machen die Drei-Länder-Geschichte lebendig, etwa das große Erdbeben von 1356, der Beitritt der Basler zur Eidgenossenschaft 1501 oder das „Sprechende Bild“ zur 1848er Revolution. Sie hören die Nationalhymnen, Sprachen und Dialekte der Regio, Vogelstimmen und vieles andere mehr.

Anschrift / Kontakt
Dreiländermuseum
Markus Moehring
Museumsleiter
Basler Straße 143
79540 Lörrach
Tel. 07621 415 150
E-Mail: museum@loerrach.de

Aktuelle Infos: dreilaendermuseum.eu

Öffnungszeiten (ab 01. Juni 2016)
Dienstag bis Sonntag von 11-18 Uhr geöffnet

Eintritt
Erwachsene: 2 Euro
Ermäßigt: 1 Euro
Familienkarte: 4 Euro
Schulklassen: frei

Heimatstube - Lörrach

Dachgeschoss im alten Rathaus in Stetten am Kirchplatz zu einer historischen Heimatstube ausgebaut.Zu sehen sind: Dokumente von Stetten vor der Eingemeindung i.J. 1908, Vereinsgeschichte, alte Bilder und Postkarten, Fossilienfunde und Versteinerungen vom Schindelberg (ehemahlige Tongrube) landwirtschaftliche Gerätschaften, alte Haus u. Küchengeräte, vieles mehr. Ein Besuch lohnt sich.

Anschrift / Kontakt
Hans Brogle
Lörrach-Stetten
Inzlingerstr.14
Tel. 07621 / 10464

Öffnungszeiten
1. Sonntag im Monat
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
oder nach Absprache