Gutes vom Dinkelberg

Schwörstadt

Geschichte

Schwörstadt

Schwörstadt mit 2550 Einwohner, 296-481 m ü. M., ist eine Gemeinde, die aus den zwei Ortsteilen Schwörstadt und Dossenbach besteht. Die gesamte Gemarkungsfläche beträgt 2008 Hektar, wovon die Hälfte bewaldet ist. Schwörstadt liegt eingebettet zwischen Hochrhein und Dinkelberg und wurde erstmals im Jahre 1246 urkundlich erwähnt.

Die Besiedlung reicht jedoch bis in die Steinzeit zurück. Zeuge hierfür ist der sogenannte Heidenstein, eine Sehenswürdigkeit im Mittelpunkt unseres Dorfes, welcher als Eingangsstein eines Megalithgrabes diente.

Der Hochrhein mit seiner idyllischen Uferlandschaft lädt zu vielen Unternehmungen ein. Die Schweiz ist nur einen Steinwurf entfernt, denn in der Mitte des Flusses ist die Staatsgrenze. Wir haben auch eines der größten Flußkraftwerke von Europa.

Leben heute

Schwörstadt

Die Gemeinde Schwörstadt liegt schön eingebettet zwischen Rhein und Dinkelberg, mit allen Möglichkeiten am Fluss und im ebenen Tal. Der Ortsteil Dossenbach liegt umringt von der Natur auf der Hochfläche des Dinkelberges. Da wir auch am Rande des Südschwarzwaldes liegen, haben wir außer den Wiesen und Feldern noch viel Wald, wo es sich lohnt zu wandern und sich zu erholen.

Wenn Sie noch mehr über uns wissen wollen, dann besuchen Sie uns einfach oder machen ein paar Tage Erholungsurlaub bei uns. Wir haben bestimmt für jeden etwas. Ebenfalls können Sie von hier aus interessante Tagestouren in Südbaden, dem Elsass und der benachbarten Schweiz unternehmen. Die Mitarbeiter des Rathauses beraten Sie gerne vorort, damit Sie viel erleben können, sofern Sie jetzt noch nicht alle Informationen "ersurfen" konnten.